Wer nur wenig Platz im Bad zur Verfügung hat, kann durch eine sinnvolle und gut durchgedachte Planng dennoch eine angenehme Raumwirkung erzeugen. Gerade die richtige Wahl von Fliesen, Wand- und Deckengestaltung kann dabei ein Mini- oder Kompaktbad deutlich größer wirken lassen. So sind großflächige Fliesen bei kleinen Bädern besonders vorteilhaft. Quer verlegte Fliesen helfen zudem, den Raum breiter wirken zu lassen. Insgesamt sollten dabei helle Farben gewählt werden, die eine offene und freundliche Atmosphäre schaffen. Dunkle Farben, wie man sie früher bei Keramik und Fliesen eingesetzt hat, wirken hier eher bedrückend.

Weitere Lösungen, um kleine Bäder besser in Szene setzen zu können, sind große Spiegel und Lackspanndecken mit Spiegeleffekt. Durch die Spiegelung ergibt sich naturgemäß ein größeres Raumgefühl und das Wohlbefinden im Bad wird gesteigert. Ein schöner Nebeneffekt von Spanndecken ist dabei, dass das Streichen der Decke entfällt.

Auch geschickt gewählte Badkomponenten und Einrichtungsgegenstände können ein kompaktes Bad in eine Wohlfühloase verwandeln. Dabei sollte bei der Badplanung auf eine platzsparende Sanitäreinrichtung und eine passgenaue Badmöblierung zurückgegriffen werden. An die Wand montierte Waschbecken und Toiletten helfen, den Raum größer wirken zu lassen. Ähnlich effektiv sind auch Möbel und Badewannen, die auf Füßen stehen, sowie bodenebene, rahmenlose Duschabtrennungen.

Planung vom Kompaktbad

Weitere Infos zu einer sinnvollen Planung von Kompakt- und Mini-Bädern findet ihr hier:

http://www.mein-badplaner.de/badwelten/kompaktbad/

http://www.mein-badplaner.de/badwelten/mini-bad/